Neues zu Ausbildung & Nachwuchsförderung bei der Emons Spedition

1. Studium und Ausbildung per dualem Studiengang „Logistikmanagement“
2. Best Azubi 2011: Emons Spedition zum vierten Mal in Folge unter den Top Ten
3. Emons wird Auszeichnung für Nachwuchsförderung verliehen
4. Aktuelle Entwicklung zur Ausbildungssituation bei der Emons Spedition


Studium und Ausbildung per dualem Studiengang „Logistikmanagement“
Im dualen Studiengang „Logistikmanagement“ bietet Emons in Kooperation mit der Europäischen Fachhochschule in Brühl seit dem Jahr 2003 das „Modell Langzeitpraktikum“ an. Hier wird das Studium mit regelmäßigen betrieblichen Praxisphasen kombiniert und führt zum Studiumsabschluss „Bachelor of Arts“. Mit dem Sommersemester 2011 wird daneben auch das „Modell Ausbildung“ angeboten, in dem Studium und Ausbildung parallel absolviert werden. Dadurch kann sowohl der Abschluss „Bachelor of Arts“ als auch der IHK-Abschluss „Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung“ erreicht werden.

 

Best Azubi 2011: Emons Spedition zum vierten Mal in Folge unter den Top Ten der besten Ausbildungsbetriebe in der deutschen Logistikbranche
In dem deutschlandweiten Wissenstest für Auszubildende mit dem Ausbildungsziel Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung konnte Emons mit dem achten Rang das vierte Mal in Folge eine Top-Ten-Platzierung als Ausbildungsbetrieb erreichen. Damit belegt Emons die hohe Qualität seiner Ausbildung. Der Wissenswettbewerb der Initiatoren VerkehrsRundschau und Schunck Group startete in 2007 und erfolgt jährlich.

 

Emons wird Auszeichnung für Nachwuchsförderung verliehen
Die Emons Spedition wurde am 23.05.2011 im Historischen Kölner Rathaus für das „hervorragende Engagement in der Ausbildung“ mit dem Zertifikat für Nachwuchsförderung 2010/2011 ausgezeichnet. Die Verleihung durch die Arbeitsagentur Köln und die Stadt Köln gilt als Anerkennung für die „kontinuierliche und qualitativ sehr gute Ausbildung“. Zugegen waren der Oberbürgermeister Jürgen Roters, Agenturchef Peter Welters und der Vorsitzende des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Köln, Dr. Witich Roßmann. Die Auszeichnung wurde von der Emons-Ausbildungsleiterin Christiane Bauer und Wilhelm Könntgen, Geschäftsführer der Emons Spedition, entgegengenommen.

 

Aktuelle Entwicklung zur Ausbildungssituation bei der Emons Spedition
Derzeit absolvieren bundesweit 250 Auszubildende ihre Ausbildung bei Emons. Zu dem neuen Ausbildungsjahr werden bundesweit weitere 130 hinzukommen. Bereits vor Ausbildungsbeginn gehören die Nachwuchskräfte zur „Emons-Familie“: Mit Informationstreffen vor dem Ausbildungsstart und Patenschaften integrieren sie sich schnell in das Unternehmen. Der Einsatz in allen Abteilungen, zusätzlicher interner und externer Unterricht durch erfahrene Referenten und die Möglichkeit national und international an allen Standorten eingesetzt werden zu können, lassen die Auszubildenden zu kompetenten Fachleuten heranreifen.

Die Emons Spedition bildet in folgenden Ausbildungsberufen aus: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist/in und Berufskraftfahrer/in. Gesucht werden besonders Auszubildende zum/zur Berufskraftfahrer/in. Weitere Informationen zur Karriere bei Emons und aktuelle Stellenanzeigen sind unter „Karriere & Stellenanzeigen“ aufgeführt.

Über die Emons Spedition

Seit der Firmengründung im Jahre 1928 steht der Name Emons für zuverlässige und flexible Transport- und Logistikdienstleistungen. Als mittelständisches und konzernunabhängiges Familienunternehmen mit mehr als 80 Standorten in Deutschland, Bulgarien, China, , Dänemark, Italien, Kasachstan, Litauen, Polen, Rumänien, Russland, der Schweiz, Tschechien, der Türkei, der Ukraine und Weißrussland gehört die Emons Spedition zu den etablierten Unternehmen der Branche.

Pressekontakt

Petra Doppke
- Marketing & PR -
Emons Spedition GmbH
Poll-Vingster Straße 107a
51105 Köln
Deutschland
petra.doppke(a)emons.de


Im Falle einer Kontaktaufnahme oder einer Frachtanfrage benutzen Sie bitte unser Kontaktaufnahme-Formular oder Frachtanfrage-Formular.