Achtung: Gefälschte E-Mails im Umlauf

05.03.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass gefälschte E-Mails mit einer Emons-Absender-Adresse (*@emons.de) versendet werden.

Bitte löschen Sie derartige E-Mails, ohne diese zu öffnen. Wenn Sie in einer Kundenbeziehung zu uns stehen, wenden Sie sich vorsichtshalber an Ihre jeweilige Niederlassung.

Eine Beispiel-E-Mail mit gefälschtem Absender finden Sie folgend:

 

Betreff: „Die Lastschrift konnte von Ihrem Bankkonto nicht durchgeführt werden“
Sehr geehrter Kunde,
leider konnten wir bis zum heutigen Tage keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung vom 08.01.2014 feststellen. Bestellnummer: OHP-83794758. Sicherlich handelt es sich nur um ein Versehen in der Hektik des Alltags. Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag zuzüglich der Gebühren bis zum 10.03.2014 auf unser Bankkonto. Der Rechnungsbetrag der Bestellung entspricht 157,00 Euro. Zusätzlich wird Ihnen eine Mahngebühr von 13,00 Euro und die Kosten unserer Beauftragung von 33,52 Euro berechnet. Falls Sie diesen Zahlungstermin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen in Rechnung stellen müssen.
Mit freundlichen Grüßen
Online Anwaltschaft Moritz Hofmann
Über die Emons Spedition

Seit der Firmengründung im Jahre 1928 steht der Name Emons für zuverlässige und flexible Transport- und Logistikdienstleistungen. Als mittelständisches und konzernunabhängiges Familienunternehmen mit mehr als 80 Standorten in Deutschland, Bulgarien, China, , Dänemark, Italien, Kasachstan, Litauen, Polen, Rumänien, Russland, der Schweiz, Tschechien, der Türkei, der Ukraine und Weißrussland gehört die Emons Spedition zu den etablierten Unternehmen der Branche.

Pressekontakt

Petra Doppke
- Marketing & PR -
Emons Spedition GmbH
Poll-Vingster Straße 107a
51105 Köln
Deutschland
petra.doppke(a)emons.de


Im Falle einer Kontaktaufnahme oder einer Frachtanfrage benutzen Sie bitte unser Kontaktaufnahme-Formular oder Frachtanfrage-Formular.