emons-spedition-lkw-fuhrpark-panorama.jpgemons-spedition-lkw-fuhrpark-panorama.jpg

Köln, 06.07.2020Baubeginn bei strahlendem Wetter

Ob Niederlassungen, Leistungen, Service, Events oder Spenden: Mit den Emons-News bleiben Sie auf dem neuesten Stand.

offizieller-spatenstich-im-kinzigpark.jpgoffizieller-spatenstich-im-kinzigpark.jpg

Offizieller Spatenstich im Kinzigpark

Emons investiert rund 14 Mio. € in ein modernes Warehouse in Gengenbach


Erster Spatenstich im interkommunalen Gewerbegebiet Kinzigpark І (von links): Andreas Bruder (Leiter Zentrale Verwaltung), die Bürgermeister
Philipp Clever (Berghaupten), Bernd Bruder (Ohlsbach) und Thorsten Erny (Gengenbach) sowie Ralf Wieland (CEO
Emons), Thomas Fritz (Logistikleiter) und Markus Oehlke (Niederlassungsleiter)


Nachdem die Tiefbauarbeiten im neuen Gewerbegebiet Kinzigpark schon seit Wochen deutlich sichtbar sind, ist nun auch der offizielle Spatenstich erfolgt. Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich Ralf Wieland (CEO Emons), Markus Oehlke (Niederlassungsleiter Freiburg und Karlsruhe) und Thomas Fritz (Logistikleiter Schutterwald) über den nächsten Schritt hin zur modernen Logistikanlage. Auf dem 3,3 Hektar großen Gelände entstehen 10.000 m² Logistikfläche plus 600 m² Verwaltung. Bereits im März 2021 soll der nachhaltige neue Logistik-Standort fertiggestellt sein und im Anschluss der Umzug vom heutigen Logistiklager Schutterwald erfolgen. Ca. 50 Mitarbeiter/-innen werden in den topmodernen 13 bis 14 m hohen Hallen logistische Dienstleistungen aller Art ausführen. Der neue Standort wird – verkehrsgünstig direkt an der B33 mit Anbindung an die A5 südöstlich von Offenburg – angesiedelt.


Das Grundstück bietet genug Platz für eine Erweiterungshalle mit 5.000 m². Die restlichen 15.000 m² sind als Verkehrs- und Grünflächen vorgesehen. Ebenso werden Baumgruppen angepflanzt.

weltkugel-emons-transporte-weltweit-panorama.jpgweltkugel-emons-transporte-weltweit-panorama.jpg

Bei Emons werden Menschen jeden Geschlechts gleichermaßen geschätzt. Zur vereinfachten Lesbarkeit verwenden wir im Textverlauf dennoch die männliche Anredeform.